Flammspritzstrahl, Drahtflammspritzen mit Molybdaen

Metallbeschichtung

Die verschiedensten Metalle kann man auf fast jeden Untergrund aufspritzen, wenn das Werkstück die Thermik und physikalische Beanspruchung des Beschichtungsvorganges aushält. Die Metallalle können je nach Verfahren und Anwendung als Draht oder Pulver vorliegen. Hierbei kann man durch das Kombinieren von mehreren Metallen uterschiedliche Schichteigenschaften erreichen.

Kupfer und Silber für eine bessere Leitfähigkeit der Kontaktflächen elektrischer Bauteile. Zink zur elektromagnetischen Verträglichkeit ( EMV ) bei Kohlefaser- oder Kunststoffgehäusen. Zinn als lötbaren Ansatz auf nicht lötbaren Gehäusen. Kupfer auf Kühlkörpern für einen besseren Wärmeübergang. Chromstähle für rostfreie Lagersitze. Molybdän zur Reibwerterhöhung und Verschleißbeständigkeit. Und vieles mehr...


Molybdänbeschichtungen

Das in Drahtform vorliegende Molybdän wird im Flammspritzverfahren aufgetragen und hat eine Schichthärte von ca. 1000 Hv10.

Molybdänschichten sind sehr harte metallische Schichten mit hoher Beständigkeit gegen Reibverschleiß, hohem Reibwert durch definiert einzustellende Rautiefe zwischen Ra 5µm bis Ra 18µm. Haftreibungswerte bis µ = 5,6 (!!!) sind erreichbar.

Molybdänbeschichtung von Stahlwellen
Molybdänbeschichtung von Stahlwellen


Mögliche Anwendungen:

  • Beschichtung von Flächen an Maschinenteilen, die extrem starke Haftreibung zu anderen Maschinenteilen haben müssen, z.B. Druckflächen von dynamisch belasteten Schraubverbindungen, Nietverbindungen, Press-  und Schrumpfverbindungen..
  • Schutz von stark belasteten Oberflächen vor Reibverschleiß.
  • Beschichtung von Vorschubrollen und Greifern in der Druck- und Papierindustrie, Papiervorschubrollen mit großer Standzeit und sehr präzisem Vorschub in Laserdruckern. (siehe Abbildung)
  • Beschichtung von extrem beanspruchten Gleitlagern und Hydraulikelementen.
  • Beschichtung von Umlenkrollen in Druckmaschinen.
Gleitlagersitz mit Molybdän beschichtet Gleitlagersitz mit Molybdän beschichtet und anschließend geschliffen
Gleitlagersitz mit Molybdän beschichtet ( links )
und anschließend geschliffen ( rechts ).
Molybdän auf Greiferkamm zum Fördern von Papierbögen
Molybdän auf Greiferkamm zum Fördern von Papierbögen
Molybdänschicht auf einer Keramikwelle als Schutz vor thermischen Einflüssen
Molybdänschicht auf einer Keramikwelle
als Schutz vor thermischen Einflüssen
Molybdänbeschichtung auf Titanrohr als Schutz vor Verschleiß
Molybdänbeschichtung auf Titanrohr als Schutz vor Verschleiß